Studentinnen

Jetzt neu: FrühlingsCamp DESIGN!

Winterferien: 04. - 09. März 2019

Wochenenden: 30./31. März, 06./07. & 13./14. April 2019

Suchst oder siehst Du Deine Zukunft in Design, Film, Fotografie, Architektur oder Kunst oder brauchst Du Informationen und Kreativtipps für Deine Bewerbungsmappe? Dann hast Du die Möglichkeit bei unserem FrühlingsCamp DESIGN mitzumachen.

Du bekommst wichtige Informationen, Kreativtipps, Unterstützung und bekommst einen Überblick über die Inhalte eines Designstudiums und was man nach dem Studium in der Medienbranche werden kann. Der Workshop in der Schule für Gestaltung ist DIE Gelegenheit sich zu orientieren, Design und Kunst zu schnuppern, mit einer Mappe zu beginnen und in die Atmosphäre an einem der kreativsten Orte in Ravensburg, der Schule für Gestaltung, einzutauchen.

THE creative place to be – In den sechs Tagen FrühlingsCamp DESIGN begleitet Dich ein Dozententeam, das mit Leidenschaft für Gestaltung und großem Fachwissen arbeitet. Die offenen, kommunikationsfördernden Räume im historischen Industriegebäude bieten über diese sechs Tage Platz für Kreativität, Spaß und Entwicklung. Durch gemeinsames Kochen und Essen werden Deine Sinne ebenfalls angeregt.

FrühlingsCamp DESIGN: 360 €
Winterferien: 04. – 09.  MÄRZ  2019
Montag bis Samstag von 9h bis 16h
Die Anmeldefrist endet am 01. März 2019.
Das EarlyBild-Ticket für die Winterferien kostet 299 Euro
und die Anmeldefrist endet am 20. Februar 2019.  

FrühlingsCamp DESIGN: 360 €
Wochenenden: 30./31. März, 06./07. & 13./14.  APRIL 2019
Drei Wochenenden von 9h bis 16h
Die Anmeldefrist endet am 22. März 2019.
Das EarlyBild-Ticket für die Wochenenden kostet 299 Euro
und die Anmeldefrist endet am 01. März 2019.  

Hier mehr Infos dazu

Best Work comes from Germany

“Best work from a newcomer comes from Germany. The newcomer designers were also kept in suspense, as only one of the up-and-coming talents could win the Red Dot: Junior Prize. The award along with its prize money of 10,000 Euros went to Sarah Müller from the School of Design Ravensburg. She won the enthusiasm of the jury with her book “See Acoustics – Rhapsody in Blue” (“Akustik sehen – Rhapsody in Blue”), which discusses the perception and impact of music as well as its visual interpretation. The jury appreciated the newcomer’s very analytical approach, which despite rigorous clarity created an emotional experience and used this to make the invisible visible.” (http://en.red-dot.org/awarding_ceremony_2017.html)

Geschichte

Der Verein „Freie Kunstschule Ravensburg“ wurde 1984 gegründet. Zunächst waren die Schulung künstlerisch- gestalterischer Interessen und Begabungen auf dem Gebiet der Bildenden Kunst der erklärte Zweck des Vereins. Aus Mappenvorbereitungskursen für Studieninteressenten entwickelte sich rasch ein allgemeines künstlerisches Grundjahr und schließlich   

Vorträge und Workshops
ergänzen das Lehrprogramm

Gäste der Schule für Gestaltung waren unter anderem: Prof. Bazon Brock (Bild), Gerald Domenig, Empfangshalle, Prof. Tobias Glaser, Hubert Jocham, Prof. Edelbert Köb, Dr. Michael Konrad, Günter Gerhard Lange, Rolf Müller,
Horst Munzig, Christof Nardin, Thomas und Martin Poschauko, Prof. Peter Rösel, Robert A. Schaefer, Prof. Ulrich Schwarz, Jörg Stürzebecher, Dr. Jakob Täube, Michael Trippel, Prof. Timm Ulrichs, Prof. Kurt Weidemann, Prof. Wolfgang Weingart

Diplomprüfung

Auch in diesem Jahr haben wir hervorragende Abschlussarbeiten gesehen. Wir gratulieren allen Diplomanden zum bestandenen Abschluss! Es sind bemerkenswerte Arbeiten entstanden: Informationsdesign at it’s best! Alles Gute für euch!!

Diplom_2018

Ausgezeichnet!

Sarah Müllers Abschlussarbeit Akustik sehen – Rhapsody in Blue wurde vom Art Directors Club ausgezeichnet und im Rahmen des ADC Festivals 2017 im Museum der Arbeit in Hamburg ausgestellt. Beiträge über das von Georg Engels betreute Buchprojekt sind bei novum world of grafic design 06.17 und Slanted –Typo Weblog und Magazin erschienen.

„Grundlage der Grafiken bilden Notenlinien. Diese wurden über eine aus der Audio- exportierten xml-Datei des Musikstücks mittels Processing, der Programmiersprache Java generiert. Somit besteht eine präzise Grundlage zur Weiterentwicklung der Grafik. Eine mathematisch analytische Basis, die nicht auf freikünstlerischen Interpretationen basiert. Diese Linien wurden nach Parametern wie Dynamik, Rhythmus und Dramaturgie modifiziert. Wie auch vom Komponisten intendiert, taucht der Betrachter in die Großstadt New York im Jahre 1924 ein. Das Layout-Raster bezieht sich analog zum Musikstück auf den 4/4 Takt.“ Sarah Müller http://www.muellersarah.de
https://vimeo.com/220857324

Die Schule für Gestaltung

Die Schule für Gestaltung

Die Schule für Gestaltung Ravensburg ist
eine private Bildungseinrichtung für das
Fach Kommunikationsdesign mit den Schwerpunkten Informationsdesign und Fotografie. Die Regelstudienzeit beträgt einschließlich der Erstellung der Abschluss-
arbeit acht Semester. Der Studiengang
besteht seit    

Aktuelles

04/03/2019 – 09/03/2019

FrühlingsCamp DESIGN


Winterferien: 04.-09. März 2019, Montag bis Samstag von 9h bis 16 h

 

Wochenenden: 30./31. März, 06./07. & 13./14. April 2019, drei Wochenenden von 9h bis 16h

 

Anmeldung unter 0751-15313 oder

unter info@sfg-ravensburg.de


Bitte melde dich rechtzeitig an, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

 

 

                                                               

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Schule für Gestaltung
Kapuzinerstraße 27
88212 Ravensburg
Tel. +49 751 15313
skype sfg-ravensburg
info@sfg-ravensburg.de
www.sfg-ravensburg.de

Facebook-Profil